Home » Literatur » Diplomarbeit “Zirkuskünstler Lebenskünstler?!”

Diplomarbeit “Zirkuskünstler Lebenskünstler?!”

Wiebke hat uns ihre Diplomarbeit “Zirkuskünstler-Lebenskünstler?! Zum Selbstverständnis der Zirkuspädagogik” zugeschickt: “Die Arbeit versteht sich als ein Beitrag zur gegenwärtig geführten Standortbestimmungsdiskussion der Zirkuspädagogik und möchte die Bildung eines zirkuspädagogischen Selbstverständnisses vorantreiben. Sie geht der Frage nach, worin das Selbstverständnis einer Zirkuspädagogik liegen könnte und welche Konsequenzen dies für die Erarbeitung eines Berufsbildes ‘Zirkuspädagoge’ haben kann.”

“Da bisher wenig wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema geführt wurden, habe ich einen qualitativen Zugang zum Thema gewählt, der diejenigen zu Wort kommen lässt, die selbst langjährig als Kinder und Jugendliche in zirkuspädagogischen Einrichtungen trainiert und gelernt haben: in leitfadengestützten Interviews mit neun jungen Erwachsenen wurde folgenden Fragen nachgegangen: Wie reflektieren junge Erwachsene als ehemals aktive ‚Zirkuskinder‘ über ihre Zeit im Kinder- und Jugendzirkus? Welche Erfahrungen haben sie dort machen können? Können die Analysen der Interviews einen Beitrag zur Selbstverständnisfrage der Zirkuspädagogik leisten?”

Hier könnt Ihr Wiebkes Diplomarbeit “Zirkuskünstler Lebenskünstler?! Zum Selbstverständnis der Zirkuspädagogik” (pdf) ansehen.

 

 

 

Über Jens Fissenewert

Jens Fissenewert hat Sport und Deutsch für das Lehramt Gymnasium an der Universität Göttingen studiert. Seit 2009 betreut er die Internetseite zirkuspaedagogik.de. Er arbeitet freiberuflich als Referent für Zirkus- und Spielpädagogik. Als Gründungsmitglied von Zirkonvention - Initiative für Bildung und Sport e. V. organisiert er seit 2011 die jährliche Fortbildung für Zirkus- und Bewegungskünste "Zirkonvention". Von 2014-2019 leitete er die Zirkusschule HalliGalli in der Gemeinschaft Tempelhof. Im Team von Zirkonvention e. V. ist er zudem als Organisator, Moderator und Referent für die werkstatt Mörlach bei Ansbach zuständig.

Check Also

zirkuspaedagogik-kartoffeln-und-keulen

Mitarbeiter*innen BAG Zirkuspädagogik gesucht

Für die Umsetzung des Förderprogramms NEUSTART KULTUR im Zirkus, suchen wir - die BAG Zirkuspädagogik e.V. - neue Mitarbeiter*innen mit schnellstmöglichem Arbeitsbeginn.

zirkuspaedagogik-loeffel

Zirkustrainer*in gesucht (Bremen)

Wir suchen ab sofort oder ab Januar 2021 eine/n Zirkuspädagogin für eine Anstellung mit ca. 18 Stunden pro Woche. Wir arbeiten mit großer Leidenschaft und sind auf der Suche nach einer Person, die uns mit Engagement unterstützt.

Coronakrise: Rettet den Zirkus!

Gemeinsames Statement der Zirkusverbände - die European Circus Association, der Verband deutscher Circusunternehmen, der Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus sowie die BAG Zirkuspädagogik appellieren an die Bundesregierung, schnell zu handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.